Unser Vorstandsmitglied Leroy Bächtold und der Präsident der Jungfreisinnigen Kanton Solothurn Philipp Eng haben uns dieses Wochenende am Lymec Kongress in Sarajevo vertreten. Dort wurden die von den Teilnehmern erarbeiteten wissenschaftlichen Arbeiten diskutiert und überarbeitet. Ihre Arbeiten behandelten die Vorteile von mehr Föderalismus und direkter Demokratie für ein liberales Europa.

Im September werden die überarbeiteten Arbeiten in einem Buch herausgegeben und an die Repräsentanten im Europäischen Parlament übergeben zusammen mit konkreten Forderungen. Wir hoffen, dass unsere Inputs dabei zu einem Europa führen, das liberaler ist und die Zusammenarbeit zwischen Schweiz und EU begünstigen.