Demografische Entwicklung2016-12-23T11:46:42+00:00

Project Description

Demografische Entwicklung

Die Gesellschaft wird immer älter. Dies wirkt sich auf die Vorsorge (weniger Erwerbstätige finanzieren mehr Rentner) wie auch auf die Gesundheitskosten (mehr Krankheits- und Pflegekosten) aus. Wir fordern eine Generationengerechtigkeit, die ihren Namen verdient hat.

 

Insbesondere muss eine Verschuldung der Sozialwerke verhindert werden, in dem das Referenzalter in der AHV erhöht und eine Schuldenbremse eingeführt wird. Auch zu zweite Säule (Pensionskassen) leiden unter der demografischen Entwicklung und tiefen Zinsen. Hier soll die Überregulierung im Bereich des technischen Zinssatzes sowie des Umwandlungssatzes abgebaut werden, indem man die Bestimmungen entpolitisiert. Mehr Informationen zu unserer Position findest Du in unserem Positionspapier Altersvorsorge.

 

Die steigenden Gesundheitskosten sind für viele Junge, insbesondere Familien, ein Graus. Die Jungfreisinnigen fordern, dass Eigenverantwortung und ein kostenbewusstes Verhalten belohnt wird. Eine Grundversorgung soll sichergestellt sein, der Markt an sich aber durch mehr Wettbewerb gestärkt werden. Kantone sollen nicht gleichzeitig Spitäler betreiben, regulieren und überwachen dürfen. Der Katalog der Grundleistungen im KVG soll dahingehend entschlackt werden, dass sich Kostenbewusstsein lohnt.