«Mehr Freiheit. Weniger Staat»

Auch deine Stimme ist gefragt.

Die Jungfreisinnige Partei ist die Einzige, die sich konsequent für mehr Freiheit und weniger Staat einsetzt. Wir sind überzeugt, dass der mündige Bürger am besten weiss, was gut für ihn ist. Wir ziehen Freiheit und Eigenverantwortung staatlichem Zwang vor. Mit deiner Stimme unterstützt du uns im Kampf gegen den ständig wachsenden Staatsapparat und seine Regulierungswut. Werde Teil dieser Bewegung.

 

Name (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Strasse (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Geburtsdatum (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon


Warum ich bei den Jungfreisinnigen aktiv bin…

Yvonne Ruckli, Luzern
Yvonne Ruckli, Luzern

Ich engagiere mich im Jungfreisinn, weil die jungfreisinnige Politik für maximale persönliche und somit auch unternehmerische Freiheit steht. Die Freiheit ist das höchste Gut in unserem Land und sie hört erst da auf, wo sie die Freiheit des anderen beginnt. In einer liberalen Welt würde diese Maxime dazu führen, dass Wohlstand & Individualität gesichert und Eigenverantwortung & Leistungsbereitschaft gefördert werden würde – mit so wenig Staat wie möglich.

Leider gerät das liberale Weltbild zunehmend unter Druck: Nicht nur das erhöhte Bedürfnis nach Sicherheit, sondern auch das streben linker Parteien nach unverhältnismässiger Umverteilung und das rechts-populistische Abkapseln des Schweizer Staats vom Rest der Welt und vieles mehr dienen als Nährboden für einen sich immer mehr aufblasenden Staatsapparat. Es war nie wichtiger als jetzt für unsere Schweiz die Freiheit zu verteidigen. Ich tue dies bei den Jungfreisinnigen.

Luca Inauen, St. Gallen
Luca Inauen, St. Gallen

Die Politik eines Landes bestimmt zu einem grossen Teil dessen Wohlstand. Deshalb ist es wichtig, dass sich junge Bürger politisch organisieren, da auch über ihre Zukunft bestimmt wird. Die AHV steht vor einem massiven Finanzierungsproblem und die Schweiz muss sich in einer ungünstigen Situation gegen die Konkurrenz aus dem Ausland behaupten. Der erstarkende Populismus kann keine wirklichen Lösungen präsentieren und droht, unseren Wohlstand durch kurzsichtige Massnahmen zu zerstören. Mir liegen unsere persönlichen und unternehmerischen Freiheiten und somit auch unser Wohlstand am Herzen. Wir können uns nicht erlauben, dass durch links- und rechtspopulistische Ideen die Wirtschaft durch bürokratische Hürden nicht mehr effizient funktionieren kann. Deshalb bin ich den Jungfreisinnigen beigetreten, um gemeinsam mit anderen jungen Menschen für eine liberale und erfolgreiche Schweiz zu kämpfen.