Sichere Altersvorsorge für Heute und Morgen

2016-11-16T15:54:59+00:00 19. November 2014|

Reform Altersvorsorge 2020

Sichere Altersvorsorge für Heute und Morgen

 

Die Junge CVP, Junge SVP und die Jungfreisinnigen wollen den Stimmen der nächsten Generationen Rechnung tragen. Gemeinsam setzen wir uns für einen nachhaltigen Generationenvertrag und für effektive Massnahmen im Rahmen der Reform Altersvorsorge 2020 ein. Mit der heute veröffentlichten Botschaft ist der Bundesrat zwar auf dem richtigen Weg, geht aber zu wenig weit. Wir fordern das Parlament auf, dies zu korrigieren und sich für einen nachhaltigen Generationenvertrag einzusetzen.

Wir fordern bürgerliche Zusammenarbeit!

2016-11-16T15:55:29+00:00 17. Oktober 2014|

Die Präsidenten der JCVP Schweiz, JSVP Schweiz und Jungfreisinnige Schweiz rufen zur bürgerlichen Zusammenarbeit auf. In einem Jahr sind nationale Wahlen und bereits jetzt ist bekannt, dass die linken Parteien gemeinsame Sache machen werden. Wie in der Vergangenheit droht auch 2015, dass die linken Parteien dadurch überproportional gewinnen, weil die Parteien auf bürgerlicher Seite sich in Alleingängen üben. Dieser Gefahr muss vorgebeugt werden. Wir fordern bürgerliche Zusammenarbeit.

Jungfreisinnige Schweiz und Junge SVP unterstützen das sgv-Referendum

2016-11-16T15:56:29+00:00 16. Oktober 2014|

Junge SVP und Jungfreisinnige Schweiz empfehlen ihren Delegierten, das sgv-Referendum gegen die Billag-Mediensteuer zu unterstützen. Das Referendum stellt einen ersten Schritt in die von den beiden Jungparteien verfolgte Richtung dar. Das Ziel: Die komplette Abschaffung der Billag-Mediensteuer.

Keine Frauenquoten für die Wirtschaft!

2016-11-16T16:11:30+00:00 14. September 2014|

Die Jungfreisinnigen Schweiz nehmen erstaunt zur Kenntnis, dass Bundesrätin Simonetta Sommaruga eine Frauenquote für Verwaltungsräte börsenkotierter Firmen vorschlägt. Einmal mehr will man die Fehler der EU kopieren und anstatt Leistung das Geschlecht zum Auswahlkriterium machen. Die Jungfreisinnigen werden sich mit allen Mitteln gegen eine Frauenquote wehren.

Die Gastrosuisse-Initiative vereinfacht die Mehrwertsteuer.

2016-11-16T16:19:41+00:00 22. August 2014|

Die Jungfreisinnigen Schweiz verfolgen in der Steuerpolitik zwei generelle Grundsätze: Senken und vereinfachen. Umgemünzt auf die Mehrwertsteuer bedeutet das zum einen, dass die vorübergehende Erhöhung zur Zusatzfinanzierung der AHV wie versprochen per Anfang 2018 wieder rückgängig gemacht wird. Zum anderen muss die Bürokratie durch ei-nen Einheitssatz gesenkt werden.

Poker ausserhalb von Casinos zulassen.

2016-11-16T16:15:25+00:00 20. August 2014|

Die Jungfreisinnigen haben heute Mittwoch, 20. August 2014, ihre Vernehmlassungsantwort zur Legalisierung von privaten Pokerturnieren eingereicht.

NEIN zur Einheitskasse!

2016-11-16T16:16:20+00:00 16. Juli 2014|

Sämtliche bürgerlichen Jungparteien JSVP, JCVP, Jungfreisinnige, JGLP und JBDP wehren sich gegen das Experiment Einheitskasse. Zur Sicherung des freiheitlichen Gesundheitswesens haben sie heute das Jugendkomitee „Junge gegen die Einheitskasse“ gegründet. Eine Staatskasse bedeutet den Verlust der Jugendrabatte, der Wahlfreiheit und der Qualität im Schweizer Gesundheitswesen.

JA zur Gastgewerbe-Initiative und NEIN zur Einheitskasse!

2016-11-16T16:51:27+00:00 14. Juni 2014|

Am Delegiertenrat der Jungfreisinnigen Schweiz in Bern fassten die Delegierten die Parolen für die Abstimmungen vom September 2014. Die Jungfreisinnigen sagen JA zur Initiative „Schluss mit der Mehrwertsteuer-Diskriminierung des Gastgewerbes“ und NEIN zur Initiative „Für eine öffentliche Krankenkasse.“

Jungfreisinnige und Junge SVP gemeinsam für die Abschaffung der Radio- und Fernseh-Zwangsgebühren

2016-11-16T16:51:53+00:00 5. Juni 2014|

Am 11. Juni 2014 startet die Unterschriftensammlung für die Volksinitiative «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren)». Hinter der Initiative steht eine überparteiliche Volksbewegung, die aus Parteilosen und Jungbürgerlichen besteht. Sowohl die Jungfreisinnigen (JF), wie auch die Junge SVP Schweiz (JSVP) unterstützen die «NoBillag»-Volksinitiative offiziell. Aus liberal-freiheitlichen Motiven rufen nun JF-Präsident Maurus Zeier und JSVP-Präsident Anian Liebrand gemeinsam zur aktiven Unterstützung der Volksinitiative auf und zählen auf einen breiten Rückhalt in der Bevölkerung.

Einmal mehr: Eveline Widmer-Schlumpf ausser Kontrolle!

2016-11-16T16:52:45+00:00 15. Mai 2014|

Die Jungfreisinnigen nehmen mit Befremden zur Kenntnis, dass Eveline Widmer-Schlumpf scheinbar ungehindert an der Abschaffung des Bankgeheimnisses im Inland weiterarbeitet. Das Schweizer Bankgeheimnis ist aber Ausdruck eines Vertrauensverhältnisses zwischen Bürger und Staat. Aus diesem Grund setzen sich die Jungfreisinnigen für diese wichtige Institution ein!