About jfs

This author has not yet filled in any details.
So far jfs has created 174 blog entries.

1. Mai: Kein „schöntrinken“ der AHVplus-Initiative

2016-11-16T14:41:19+00:0029. April 2016|

Die diesjährigen Feierlichkeiten zum 1. Mai werden dazu missbraucht, die AHVplus Initiative zu vermarkten. Inhalt der Initiative ist es, die AHV-Auszahlungen um 10% zu erhöhen. Dieses Vorhaben ist ein Frontalangriff auf die junge Generation und eine Schwächung des 3-Säulen-Systems. Die jetzt schon defizitäre AHV hätte mit einer weiteren Belastung in Milliardenhöhe zu kämpfen. Statt [...]

Jungfreisinnige sagen dezidiert NEIN zum neuen Überwachungsgesetz

2016-11-16T14:42:29+00:0012. April 2016|

Die Jungfreisinnigen Schweiz haben an der heutigen Medienkonferenz des Referendumskomitees gegen das revidierte Bundesgesetz zur Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF) klar Stellung genommen. Das BÜPF enthält eine ganze Reihe von Bestimmungen, welche die Grund- und Freiheitsrechte aller Bürgerinnen und Bürger stark einschränken – auf unverhältnismässige Weise. Die Jungfreisinnigen Schweiz kämpfen in dieser Sache gegen den unverhältnismässigen Ausbau der Generalüberwachung in der Schweiz. Der marginale Sicherheitsgewinn vermag den Verlust an individueller Freiheit nicht aufzuwiegen.

Jungfreisinnige Schweiz sagen Ja zum Asylgesetz und zur fairen Verkehrsfinanzierung

2016-12-09T17:51:35+00:002. April 2016|

Bern, 2. April 2016 – Die Jungfreisinnigen Schweiz haben an ihrem heutigen Delegiertenrat die Parolen für die Abstimmung vom 5. Juni 2016 gefasst. Sie sagen deutlich Ja zum neuen Asylgesetz und zum Bundesgesetz über die medizinisch unterstützte Fortpflanzung (PID). Die Volksinitiativen «Pro Service public» sowie «Für ein bedingungslosen Grundeinkommen» werden einstimmig zur Ablehnung empfohlen. Die Volksinitiative «Ja zur fairen Verkehrsfinanzierung» wurde bereits am Kongress in März 2016 mit einer überwältigenden Mehrheit angenommen.

Verschiedene Arbeitgeber verweigern Bezahlung der Sozialversicherungsbeträge

2016-11-16T15:37:04+00:001. April 2016|

Sonderfall Schweiz: Während die Zukunft der meisten Staaten durch ungedeckte Verpflichtungen belastet wird und die Politik keinen Rat weiss, machen verschiedene Schweizer Arbeitgeber nun Ernst. Sie verzichten per sofort auf die Bezahlung der Sozialversicherungsbeiträge. Denn diese absorbieren immer mehr Geld, ohne dass die Notwendigkeit hinterfragt wird. Die Jungfreisinnigen Schweiz sind sich bewusst, dass ein solches Vorgehen sozialversicherungs-rechtlich problematisch sein kann. Aber es ist zumindest als Anspruch zu werten, valide Lösungswege endlich zu beschreiten.

Bürgerliche Jungparteien fordern Entpolitisierung der Altersvorsorge und Stärkung des 3-Säulen-Systems

2016-11-16T15:37:40+00:0030. März 2016|

Die AHV schreibt tiefrote Zahlen, die Politik hat bisher lange weggeschaut, jetzt ist der Zeitpunkt zum Handeln gekommen: Die gemeinsame Forderung der Jungfreisinnigen, jungen CVP und jungen SVP nach einer Entpolitisierung der Altersvorsorge muss schnellstmöglich umgesetzt werden – es gilt endlich aufzuwachen und die Realität anzuerkennen. Ohne nachhaltige Anpassungen und fundamentale Veränderungen in der Altersvorsorge werden die Finanzierungsfehlbeträge Jahr für Jahr grösser und ausbaden müssen das dann in ein paar Jahren die Jungen von heute.

Jungfreisinnige sagen Ja zu einer fairen Verkehrsfinanzierung

2016-11-16T15:40:16+00:0021. März 2016|

Bern, 21. März 2016 - Die Jungfreisinnigen Schweiz haben an ihrem Kongress in Bern deutlich die Ja Parole zur Milchkuh-Initiative gefasst, welche am 5. Juni 2016 zur Abstimmung kommt. Die Volksinitiative verlangt, dass die Gebühren und Abgaben der Strassenbenutzer auch der Strasse zu Gute kommen. Die Jungfreisinnigen unterstützen das Anliegen, welches das Verursacherprinzip ins Zentrum rückt und gleich lange Spiesse für Strasse und Schiene bringt.

Andri Silberschmidt ist neuer Präsident!

2016-11-16T15:41:28+00:0014. März 2016|

Andri Silberschmidt (Jg. 1994, ZH) wurde von den Mitgliedern der Jungfreisinnigen Schweiz zum neuen Präsidenten gewählt. Silberschmidt, bisher Präsident der Zürcher Kantonalpartei, tritt damit die Nachfolge von Maurus Zeier (Jg 1990, LU) an.

Gewerkschaft Unia auf Abwegen. Demonstration gegen Fahrdienstvermittler Uber fehl am Platz.

2016-11-16T15:41:04+00:0029. Februar 2016|

Die Jungfreisinnigen verurteilen die angekündigte Unia-Grossdemonstration gegen den Fahrdienstvermittler Uber. Mit der Kampfansage an innovative Unternehmen, wie beispielsweise Uber, betreibt die Unia Klientelpolitik und beweist ihr fehlendes Verständnis für einen innovativen Markt zum Wohle der Konsumentinnen und Konsumenten.

JUSO-Spekulationsinitiative klar abgelehnt!

2016-11-16T15:42:06+00:0029. Februar 2016|

Die Jungfreisinnigen Schweiz sind darüber erfreut, dass die Stimmbevölkerung sich nicht von den Initianten hinters Licht führen liess und die Spekulationsstoppinitiative deutlich abgelehnt hat. Unter dem Deckmantel humanitärer Hilfe versuchten die JUSO tiefeingreifende Regulierungen im Finanzmarkt durchzubringen. Diese hätten niemandem geholfen und allen geschadet. Eine wirkungsvolle Alternative im Kampf gegen den globalen Hunger sehen die Jungfreisinnigen in einer stärkeren Liberalisierung des Agrarfreihandels.

Unbegrenzter Regulierungswahn: Schweiz versinkt in Gesetzesflut!

2016-11-16T15:43:15+00:0013. Januar 2016|

Jährlich werden in der Schweiz mehrere 1‘000 Seiten neue Gesetze geschrieben. Auch per 1. Januar 2016 wird die Schweiz von neuen Regulierungen überflutet. Mit Besorgnis nehmen die Jungfreisinnigen zur Kenntnis, dass den Bürgerinnen und Bürgern immer mehr Verantwortung entzogen und damit deren Freiheit stetig eingeschränkt wird. Die Jungfreisinnigen setzen sich gegen diese Entwicklung ein. Mehr Freiheit und weniger Staat ist wichtiger und aktueller denn je.